LEBENSKRAFT MICHAELA MÜLLER HEILPRAKTIKERIN

Cranio Sacral Therapie - Osteopathie - Naturheilkunde in Berlin Friedrichshain

Die Neural Therapie

Jede Stelle unseres Körpers kann zum Störfeld werden


Die naturheilkundliche Neuraltherapie ist ein ganzheitliches Therapie- und Diagnoseverfahren, welches maßgeblich durch die Ärzte Walter und Ferdinand Huneke vor ca. 80 Jahren entwickelt wurde. Ziel ist die Selbstheilung des Organismus über das vegetative Nervensystem mittels Injektionen eines niedrigdosierten Lokalanästhetikums oder eines homöopathischen Präparates.

Die Neuraltherapeutika verändern das Membranruhepotential in der Zelle.
Der Zellstoffwechsel der kranken Zelle wird so intensiviert, dass sie versucht alle Toxine (Gifte) und Schadstoffe ins umgebende Milieu abzuleiten. Die körpereigene Abwehr mit ihren Selbstheilungsmechanismen kann wieder zum Zuge kommen.

Nach Huneke gibt es zwei Wege der Behandlung, zum einen dieSegmenttherapie und zum anderen die Störfeldtherapie. Die Behandlung von Segmenten wird über Injektionen in die Head'schen Zonen oder direkt in den lokalen Schmerzherd durchgeführt.

Störfelder hingegen können als Folge von VerletzungenInfektionen oder Narben entstehen und an entfernten Stellen zu Störungen und Schmerzen führen. Hier muss also zuerst das Störfeld gefunden und dann an dieser Stelle behandelt werden.

Die Wirkungsweise der Neuraltherapie ist bisher wissenschaftlich nicht erklärbar und daher schulmedizinisch nur teilweise anerkannt.

Häufige Anwendungsgebiete der Neuraltherapie

  • Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen
    Hexenschuss
    Gelenkerkrankungen
    Migräne, Kopfschmerzen
    Neuralgien
    Hormonelle Störungen, Schildrüsenfehlfunktionen
    chronische Nebenhöhlenentzündungen